Die Trainerausbildung

Einführung

Ohne Fleiß kein Preis! Das richtige Training ist für alle Fußball-Mannschaften - von der Bundesliga bis zur untersten Amateurklasse - die Voraussetzung für ein erfolgreiches Abschneiden. Der Trainer selbst, nicht nur im Profibereich auf dem schmalen Grat zwischen gefeiert und gefeuert, muß die drei im folgenden aufgezeigten Ausbildungsabschnitte durchlaufen, bevor er zur uneingeschränkten Betreuung aller Teams berechtigt ist. Viele Trainer allerdings streben die hohe Ebene im Profi-Fußball gar nicht an, sondern sehen ihre Aufgabe in der Förderung von Jugendlichen.

Eine - oftmals ehrenamtliche - Tätigkeit, die zweifellos eine ungemein große Bedeutung besitzt.



Ausbildung



Der DFB-Bundestag hatte am 28.01.2000 in Leipzig den Vorstand ermächtigt, die Trainerordnung als Teil einer neuen DFB-Ausbildungsordnung inhaltlich zu überarbeiten und neu zu fassen. Dabei sollte insbesondere berücksichtigt werden, dass die Aus- und Fortbildung der Trainer modernen Erkenntnissen der Trainingslehre und den Anforderungen einer verstärkten Talentsichtung und -förderung zu entsprechen hat. Unter der Führung des Lehrstabes "Trainerausbildung" wurden in der Folge verschiedene Arbeitsgruppen gebildet, die sich den gestellten Aufgaben angenommen haben. Das Ergebnis dieser Arbeit wird anhand des nachfolgenden Schaubild verdeutlicht.

Die wesentliche Neuerung im Ausbildungssystem besteht in der Vierstufigkeit, aufgegliedert in C-, B-, A- und Fußball-Lehrer-Lizenz. Mit diesem Schritt ist man der in den Rahmenrichtlinien des Deutschen Sportbundes (DSB) geforderten Vierstufigkeit im Ausbildungssystem nachgekommen. Darüber hinaus ist die Möglichkeit der Profilierung entsprechend der individuellen Neigungen vorgesehen. Es besteht also die Möglichkeit, schwerpunktmäßig im Juniorenbereich oder auch im Seniorenbereich ausgebildet zu werden. 

Die bis 2002 praktizierte B-Lizenz-Ausbildung wurde Anfang 2003 durch eine bundeseinheitliche C-Lizenz-Ausbildung ersetzt, die eine Profilbildung ermöglicht. Die C-Lizenz-Ausbildung ist die erste Stufe im Trainer-Lizenzsystem und richtet sich an alle Trainer im Junioren- oder Senioren-Bereich, die leistungsorientiert arbeiten wollen. Der Umfang beträgt insgesamt 80 Unterrichtseinheiten Basiswissen sowie 40 Unterrichtseinheiten einer Profilbildung. Die Ausbildung erfolgt in den Landesverbänden des DFB. 

Die seit dem Jahr 2000 bestehende Junioren-Trainer-Ausbildung heißt nunmehr B-Lizenz-Ausbildung. In einem Umfang von 60 Unterrichtseinheiten sollen eingehende Kenntnisse über leistungsorientiertes Junioren-Training vertieft werden. 

Die A-Lizenz-Ausbildung blieb im wesentlichen unverändert und zielt darauf ab, Trainer auf die Aufgaben im höheren Amateurbereich und in der Regionalliga vorzubereiten. Der Ausbildungsumfang beträgt 80 Unterrichtseinheiten. 

Das Ziel der Fußball-Lehrer-Ausbildung ist es, die Kandidaten auf die Aufgaben in verschiedenen Berufsfeldern des Fußballs vorzubereiten. Das umfasst vor allem hauptamtliche Stellen als DFB- oder Verbandssportlehrer, Aufgaben als Berufsfußballtrainer von der Regional- bis zu den Bundesligen und die Leitung eines Nachwuchszentrums eines Lizenzvereins. Die Ausbildung umfasst ein zweisemestriges Studium an der Deutschen Sporthochschule in Köln. 

Die Neuregelungen traten am 1. Januar 2003 in Kraft. Jetzt erhalten die bisherigen Trainer mit DFB-B-Lizenz bei Verlängerungen der Lizenz die neue DFB-C-Lizenz.

Die Trainierausbildung kann sich auch auf mehrere Bereiche erstrecken. Bei der Trainer B-Lizenz kann man auch eine B Lizenz zum Fitnesstrainer erstehen.

Testspiele im Rahmen der Saisonvorbereitung

Seit Dienstag, dem 5.1, laufen die sportlichen Vorbereitungen unserer 1. Mannschaft auf die Rückrunde der Kreisliga A. Im Rahmen der Vorbereitung finden nachfolgende Testspiele statt:

Sonntag 17.1.2016     SFK - 1. FC Mülheim        15.00 Uhr am Lindenbruch

Sonntag 24.1.2016     SV Borbeck - SFK             11.00 Uhr an der Prinzenstr.

Sonntag 31.1.2016     FC Stoppenberg - SFK    11.00 Uhr oder 13.00 Uhr am Hallo

Sonntag 07.02.2016  SFK - FC Horst 59             15.00 Uhr am Lindenbruch

Die Meisterschaft beginnt am 14.02.2016 mit einem Heimspiel um 15.00 Uhr am Lindenbruch gegen den BV Altenessen.

 

Treffpunkt und Anstosszeiten

Treff- und Anstoßzeiten

M = Meisterschaftsspiel |   F =  Freundschaftsspiel |   P = Pokalspiel

Spieltag Mannschaft Gegner Sportplatz Treffpunkt Anstoß M P F
 
12.03.16 F1-Jugend SC Frintrop o.W. Am Lindenbruch 10:15 11:00    
09.03.16 E1-Jugend Tura 86 Am Lindenbruch 17:15 18:00    
12.03.16 E2-Jugend VfB Frohnhausen Raumer Str. 10:00 11:00    
12.03.16 D1-Jugend SG Schönebeck 2 Am Lindenbruch 10:15 11:00    
12.03.16 E1-Jugend VfB Frohnhausen Raumer Str. 10:00 11:00    
12.03.16 C1-Jugend SG Schönebeck 5 Ardelhütte 13:30 14:30  
13.03.16 B1-Jugend Tura 86 Serlostr. 12:00 13:00  
  Bambinis spielfrei          
13.03.16 A1-Jugend Tusem Essen Am Lindenbruch 09:45 11:00    

SFK SG Altenenessen 0-2

3 Punkte und 4 Spieler verloren 

Bei herrlichem Sonnenschein und nach zwei Siegen in Folge war das Zuschauerinteresse heute verdientermaßen wesentlich größer als bei den letzten Heimspielen.  

In den ersten zehn Minuten überstand man die Druckphase des Gastes aus Altenessen und konnte in der Folge ohne große Torchancen das eigene Tor sauber halten. Um ein Haar wären wir kurz vor der Pause durch einen Schuss von Dennis Schick sogar in Führung gegangen. Da dieser aber knapp links am Tor vorbeistrich, ging es torlos in die Pause. In der 64. Minute fing man sich aus dem Nichts das 0:1, da der Gegner im Mittelfeld zu spät angegriffen wurde. Noch schlimmer als der Rückstand war allerdings, was in den nächsten Minuten passierte. Ohne Not schwächte man sich durch überflüssige rote Karten selber. Damit fehlten die Spieler der Mannschaft nicht nur in der Schlussphase dieses Spiels, sondern stehen auch für die Folgewochen nicht zur Verfügung. Kurz vor dem Ende fing man sich neben zwei fünften gelben Karten auch noch den zweiten Gegentreffer. Hier kann man wie schon im Hinspiel bei SG Altenessen von einer gebrauchten zweiten Halbzeit sprechen. Damit geht man nächsten Sonntag mit einem Rumpfkader zum wichtigen Auswärtsspiel gegen einen direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt. 

Tore: Fehlanzeige 

Besondere Vorkommnisse: Rote Karten für Dennis Schick (75. Minute) und Alexander Elgert (89. Minute)